Tipps

 

 

Was tun nach einem Unfall ?

 

Was habe ich am Unfallort zu klären?

Neben dem Absichern der Unfallstelle, dem Notruf und der Hilfeleistung für verletzte Personen, sollten Sie im Ausland immer, im Inland zumindest bei verletzten Personen und fahrunfähigen Fahrzeugen die Polizei hinzuziehen. Aber auch bei Kleinschäden ist eine Unfallaufnahme durch die Polizei sinnvoll.

 

Welche Angaben sollte ich mir notieren?

Sie schreiben sich die Kennzeichen der beteiligten Fahrzeuge auf, bei Zügen und Gespannen auch die Kennzeichen der Anhänger. Die Namen und Anschriften sowie Telefonnummern der beteiligten Fahrer sind ebenfalls zu notieren; außerdem die Daten der Fahrzeughalter (stehen im Fahrzeugschein) . Sehr wichtig ist es auch, sich den Namen (und Anschrift) der Versicherungsgesellschaft und Versicherungsschein-Nummer geben zu lassen. Bei ausländischen Beteiligten sollten Sie nach der "Grünen Karte" fragen und die dort genannten Angaben festhalten.

Hinweis: In Italien und Frankreich befinden sich die Angaben zur Versicherung auf einer Vignette hinter der Windschutzscheibe.

Vergessen Sie nicht Name, Anschrift, Telefonnummer und ggf. amtliches Kennzeichen von Unfallzeugen zu erfragen.

  

Was kann ich tun, wenn ich keine genauen Angaben zur Versicherung meines Unfallgegners habe?

Die wichtigste Notiz zur Ermittlung dieser Angaben ist das Kfz-Kennzeichen.

Sie können über den Zentralruf der Autoversicherer unter der Rufnummer 0800 2502600* unter Angabe des Kfz-Kennzeichens und des Halternamens die zuständige Versicherung erfragen. Dieses kann auch durch den Gutachter erfolgen.

Achten Sie auf eine unverzügliche Meldung bei der gegnerischen Versicherung, aber lassen Sie sich niemals auf dieses Angebot ein: "Wir schicken Ihnen einen Gutachter". Dieser Gutachter der gegnerischen Versicherung arbeitet niemals unabhängig! Er muss immer auch die Interessen der Versicherung im Auge behalten. Sie lassen Ihre Steuererklärung ja auch nicht vom Finanzamt machen.

 

Ich habe mich bei der Versicherung des Gegners gemeldet, diese verlangt von mir, mein Kfz in eine Vertragswerkstatt dieser Versicherung zu bringen und dort von einem Sachverständigen begutachten zu lassen - obwohl mein Unfallgegner den Schaden verursacht hat!

Es ist Ihre Entscheidung, welche Werkstatt und welcher Gutachter gewählt wird. Die Versicherung Ihres Gegners hat kein Weisungsrecht. Sie können ein solches Ansinnen zurückweisen. Ein unabhängiges Unfallschadengutachten ist Ihr gutes Recht!

 

Meine Werkstatt sagt mir, dass der Fahrzeugschaden bei ca. EUR 700,-- liegt, benötige ich ein Gutachten?

Bei Schadenbeträgen bis ca. EUR 700,-- kann mittels Kostenvoranschlag einer Fachwerkstatt der Schaden belegt werden. Gegnerische Haftpflichtversicherungen wenden häufig ein, dass ein Gutachten im Verhältnis zur Schadensumme unverhältnismäßig sei. Da Sie als Geschädigter aber in der Regel als Laie nicht einschätzen können, wie hoch die Kosten sein werden, billigt die Rechtsprechung häufig auch die Erstattung des Gutachterhonorars durch den Versicherer bei Kleinschäden.

Wenn Ihnen Ihre Werkstatt sagt, dass die Möglichkeit der Beschädigung nicht sichtbarer Kfz-Teile besteht oder bei einer nachfolgenden Reparatur solche entdeckt werden, ist ein Gutachten ebenfalls sinnvoll.

 

Ich möchte meinen Sachschaden mit der gegnerischen Versicherung auf Basis des Kostenvoranschlages abrechnen. Die Versicherung verweigert mir die Auszahlung der in der Aufstellung enthaltenen Mehrwertsteuer.

Seit August 2002 können Sie die Mehrwertsteuer nur ausbezahlt bekommen, wenn diese tatsächlich angefallen, also bezahlt worden ist. Der Bundesgerichtshof (BGH) hat diese gesetzliche Festlegung in mehreren Entscheidungen bestätigt (z.B. Az.: VI ZR 267/03 und VI ZR 109/03).

 

Ich habe bei einem fremdverschuldeten Unfall Körperschäden erlitten, die vom Arzt behandelt werden, soll ich meine Schadenersatzansprüche selbst beim Versicherer abrechnen?

Die Geltendmachung von Körperschäden gehört von vorne herein in die Hände eines Anwaltes - er kümmert sich auch um den Sachschaden. Er wird alle relevanten Schadenpositionen beim gegnerischen Haftpflichtversicherer geltend machen.

Bei Dauerschäden sind zusätzlich komplizierte sozialrechtliche Fragen zu klären. Sie sollten auch bedenken, dass gerade bei schwereren Verletzungen wegen der oft befürchteten Dauerschäden auch die Ansprüche des Verletzten von diesen Folgen abhängen und die Verhandlungen Zeit benötigen. Der Anwalt kann Ihnen die (häufig) emotional belastenden Gespräche mit den Versicherern abnehmen.

 

Wie wird ein Unfall in Deutschland mit einem ausländischen Verkehrsteilnehmer abgewickelt, der eine Grüne Karte vorweist?

Wenden Sie sich an das Grüne Karte Büro in Hamburg (Deutsches Büro Grüne Karte e.V., Glockengießerwall 1, 20095 Hamburg, Telefon: 040 334400). Dadurch wird gewährleistet, dass der Ihnen entstandene Schaden nach deutschem Recht reguliert wird.

 

Welche Möglichkeiten der Abwicklung meines Schadens habe ich, wenn ich im Ausland von einem im Ausland versicherten Kfz geschädigt werde?

Nach der europäischen 4. Kraftfahrthaftpflicht-Richtlinie hat seit Januar 2003 jeder Versicherer in Europa in jedem Mitgliedsland Beauftragte für die Schadenregulierung benannt. Damit kann der Unfall in Deutschland mit einem Regulierungsbeauftragten des ausländischen Versicherers nach dem Recht des Unfallortes abgewickelt werden. Den Namen und die Anschrift des Beauftragten können Sie ebenfalls über den Zentralruf der Autoversicherer unter der Rufnummer 0180 25026* abfragen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 

Tipps